Niederlage in Nindorf! TVF im Viertelfinale ausgeschieden

Die Herren des TV Friesoythe sind im Viertelfinale des TNB-Pokals ausgeschieden. Beim Nindorfer TC gab es eine knappe 1:2-Niederlage. Die Entscheidung fiel erst im Match-Tiebreak.

Dennis Höhne (LK 23) spielte im ersten Einzel gegen Maximilian Arbinger (LK 23) und siegte in einem guten Spiel mit 6:1 und 6:1. Friesoythes Nummer 2 Thilo Eilers (LK 23) bekam es mit Mathias Waran (LK 23) zu tun und im ersten Satz sah es lange gut für den Friesoyther aus. Eilers führte 3:1 und hatte sogar Spielbälle zum 4:1, konnte den Satz allerdings nicht nach Hause bringen und verlor mit 4:6. Der zweite Durchgang ging dann deutlich mit 2:6 an Nindorf.

Im Doppel bekamen es Tobias Millhahn und Marc-Oliver Robbers (beide LK20) mit Sebastian Oetting (LK 20) und Jonas Bömeke (LK 23) zu tun. Die Friesoyther kamen nur schwer ins Spiel und erspielten sich im ersten Durchgang keinen einzigen Breakball, folgerichtig verloren sie den ersten Durchgang mit 4:6. In Satz 2 agierte das Friesoyther Duo dann aktiver und bestimmte das Spiel. Sie holten sich den Satz mit 6:4.

Der Match-Tiebreak musste entscheiden und da liefen sie schnell der Musik hinterher. Nach einer 2:1-Führung gingen die nächsten sieben Punkte an Nindorf. Zwar kamen sie noch einmal auf 6:8 heran, aber den zweiten Matchball konnten die Gastgeber verwandeln und den Halbfinaleinzug perfekt machen.

Für die Herren des TVF endet damit offiziell die Sommersaison. Ende Oktober geht es dann mit zwei Herren 30, einer Herren 40 und einer Herren-Mannschaft in die Winterspielrunde.