Fortschreitende Konsolidierung beim TV Friesoythe (14.03.2017)

Gute Nachrichten aus dem Vorstand und Lob aus dem Plenum
 
Der Silberstreif am Horizont, den man beim TV Friesoythe bereits 2016 erkennen konnte, erweitert sich und gibt den Blick frei auf sich deutlich festigende positive Tendenzen. Nicht nur sind Notvorstand und  das Tief bei den Mitgliederzahlen Vergangenheit - diese sind seit 2017 wieder deutlich dreistellig - ; es treten auch vermehrt Kinder u. Jugendliche in den Verein und  Spielbetrieb ein, sodass der Trainer derzeit bereits 42 Tennisbegeisterte schult und schon um Assistenz nachgefragt hat. In der Folge sind auch die Beitragseinnahmen um etwa ein Viertel gestiegen, was im Vorstand Mut ausgelöst hat, seit langer Zeit erste Investitionsmaßnahmen in den Blick zu nehmen; so ist daran gedacht, alle Sanitäreinrichtungen des Hallenbaus renovieren zu lassen.
Auch über die Wiederbeschäftigung eines Platzwarts wird bereits wieder nachgedacht -  ein Etatposten, der sich im Wesentlichen selbst tragen soll durch 20-Euro-Kompensationsbeiträge, die erhoben werden, wenn die halbjährlich anberaumten Arbeitseinsätze auf der Anlage am Großen Kamp West von den aktiven Vollzahlern im Verein nicht erbracht wurden.
All dies klingt im Tenor positiv und stimmt für die Zukunft des Vereins wieder optimistisch, was dazu führte, dass am Ende der Mitgliederversammlung der amtierende Vorstand Dank und Anerkennung für das so Geleistete aus dem Plenum entgegennehmen durfte.