Match-Tiebreak-Krimi zum Auftakt! Herren 40 starten mit einem Sieg in die Saison

19. 10. 29

Die Herren 40 haben ihr erstes Spiel nach dem Aufstieg in die Verbandsklasse am Samstag mit 4:2 gegen den TV Vechta gewonnen. Dabei gab es einige enge Matches. 

Den Auftakt in der Friesoyther Halle machten Nummer 2 Ralf Meyer und Nummer 4 Thomas Hülsmann. Während Hülsmann sein Spiel souverän mit 6:3 und 6:3 gegen Rainer Laudenberg (LK23) nach Hause brachte, entwickelte sich zwischen Meyer und seinem Gegner Bodo Kevenhörster (LK15) ein richtiger Krimi. Den ersten Satz holte sich Meyer mit 6:4, der zweite ging mit dem gleichen Ergebnis an Vechta und so musste der Match-Tiebreak entscheiden. 

Meyer vergab beim Stande von 9:7 zwei Matchbälle, sicherte sich die Partie aber letztlich mit 11:9 und holte so den zweiten Punkt für Friesoythe. 

Auch danach wurde es dramatisch. Rolf Meemken hatte anfangs keine Probleme und gewann den ersten Durchgang mit 6:2. In der Folge wurde die Partie aber enger, sodass es im zweiten Satz der Tiebreak entscheiden musste. Dabei hatte Meemken gleich zweimal die Gelegenheit, das Match zuzumachen, doch letztlich kämpfte sich sein Gegner Jens Themann (LK 13) zurück und holte sich den Tiebreak. 

Der anschließende Match-Tiebreak war nicht minder spannend, aber auch hier behielt Themann die Oberhand und gewann mit 8:10. Weniger Mühe hatte da Peter Baumann im Parallelspiel. Friesoythes Nummer 3 holte mit einem 6:4 und 6:2 über Thomas Lange (LK15) den dritten Punkt. 

Der TVF brauchte also im Doppel noch einen Punkt zum Sieg. Das zweite Doppel mit Hülsmann und Andreas Wittich, der für Baumann spielte, konnte diesen nicht erringen. Sie verloren mit 2:6 und 1:6 gegen Lange/Laudenberg. 

Und auch das ersten Doppel mit Meemken/Meyer war kein Selbstläufer. Wieder ging es in den Tiebreak und wieder zog Friesoythe den Kürzeren. Doch danach kam das Duo besser ins Spiel und holte sich den zweiten Durchgang mit 6:1 und auch der anschließende Match-Tiebreak ging mit 10:4 an die Friesoyther, die damit den Gesamtsieg erzielen konnten. 

Am 2.11. geht es für den TVF auswärts beim Hasberger TC weiter. 

Spielplan und Tabelle