Trotz Personalproblemen! Nächster Sieg für die Herren 30

19. 11. 11

Die Herren 30 haben ihr zweites Saisonspiel auswärts beim TV Süd II in Bremen mit 4:2 gewonnen. Aufgrund großer Personalprobleme kam Alexander Robbers zu seinem Debüt. 

19 von 20 gemeldeten Spielern musste Mannschaftsführer Marc-Oliver Robbers kontaktieren, um vier Spieler für die Auswärtspartie beim TV Süd zusammenzubekommen. So gab Alexander Robbers, der erst seit einem halben Jahr regelmäßig Tennis spielt, sein Debüt.

Mit Ryan Shade, Bernd Meemken, Berend Grever, Mathias Meyer und Matthias Plaggenborg standen gleich fünf potenzielle Spieler verletzungs- oder krankheitsbedingt nicht zur Verfügung.

Trotz des 1:6, 0:6 im Einzel gegen Thomas Dannenfeldt (LK23) war es eine wichtige Erfahrung für Alexander, da im Januar die Herren-Saison beginnt und dort vor allem die Spieler zum Einsatz kommen sollen, die noch nicht so lange dabei sind. 

Patrick Thieken, der erneut an Position 1 zum Einsatz kam, gewann sein Einzel mit 6:4 und 6:2 gegen Mustafa Kocak (LK20). Zeitgleich siegte auch Marc-Oliver Robbers an Position 3 mit 6:3 und 6:1 gegen Zoran Cerekovic (LK22). 

Anschließend fegte Tobias Millhahn über seinen Gegner Torsten Hollmann (LK 22) mit 6:0 und 6:0 hinweg. Ein Spiel, in dem alles lief. So stand es nach den Einzeln 3:1 für Friesoythe. 

Um den noch fehlenden Punkt zum Sieg einzutüten, stellten die Friesoyther ihr Doppel taktisch auf. Alexander Robbers wurde zusammen mit Patrick Thieken im ersten Doppel platziert. Millhahn/Robbers bildeten das zweite Doppel und sollten für den Sieg sorgen. Der Plan ging auf. Sie gewannen gegen Artur Weinke (LK21) und Dannenfeldt sicher mit 6:2 und 6:0.

Aber auch das andere Doppel schlug sich beachtlich. Der erste Satz ging denkbar knapp gegen Nenad Zivkovic (LK18) und Kocak mit 5:7 verloren. Auch wenn dann im zweiten Durchgang etwas die Luft raus war und dieser mit 1:6 an die Bremer ging, war es eine gute Leistung. 

Der TVF führt aktuell mit zwei Siegen die Tabelle an. Am 24.11. geht es mit einem Heimspiel gegen Blau-Weiß Delmenhorst weiter. 

Spielplan und Tabelle