Bänderriss zum Trotz: Kramer führt Herren 40 zum Sieg

19. 11. 18

Die Herren 40 haben am Samstag auswärts beim Emder TC mit 4:2 gewonnen. Personalprobleme führten dabei zu einem überraschenden Comeback.

Eigentlich hätte Stephan Kramer aufgrund eines Bänderrisses, den er sich vor fünf Wochen zuzog, in der Wintersaison nicht zum Einsatz kommen sollen. Doch die angespannte Personallage vor dem Spiel in Emden sorgte dafür, dass der Kapitän es riskierte. Friesoythe musste neben dem Langzeitverletzten Bernd Meemken, auch auf Ralf Meyer und Thomas Hülsmann (knickte im Training um) verzichten.

Kramer bis auf die Zähne und gewann sein Einzel gegen Frank Wollenhaupt (LK15) mit 6:3 und 6:4. Auch Rolf Meemken siegte gegen die Emder Nummer 1 Severin Tillmann (LK14) souverän mit 6:3 und 6:2.

Peter Baumann musste ein wenig mehr kämpfen. Die Friesoyther Nummer 3 holte sich den ersten Satz mit 6:4, verlor dann aber den zweiten Durchgang gegen Thomas Stöfer (LK18) mit 2:6. Im Match-Tiebreak brachte Baumann das Spiel dann aber mit 10:7 nach Hause. 

Andreas Wittich, der seine Einzelpremiere in diesem Winter feierte, unterlag an Position 4 Christian Flügge (LK20) mit 2:6 und 4:6.

Doch die 3:1-Führung nach den Einzeln ließen sich die Friesoyther im Doppel nicht mehr nehmen. Meemken/Kramer gewannen mit 7:5 und 6:2 gegen die frische Kombi Oscar Zoetman (LK15) und Hans Joachim Wüst (LK16) und holten den Siegpunkt. Da fiel es auch nicht mehr ins Gewicht, dass das Doppel 2 Baumann/Wittich gegen Stöver und Flügge mit 6:4, 4:6 und 5:10 unglücklich unterlag. 

Friesoythe spielt nun am 23.11. zuhause gegen Spitzenreiter TV Langförden. 

Spielplan und Tabelle