Herren30-Saison endet mit Matchball-Drama und Platz 3

Die Herren 30 haben den anvisierten zweiten Platz verpasst und im entscheidenden Spiel gegen den TV "Werder" Bremen trotz vier Matchbällen nur ein 3:3 erreicht. 

Nach den Einzeln hatte es 3:1 für den TVF gestanden, nachdem Mathias Meyer, Berend Grever und Marc-Oliver Robbers ihre Einzel gewinnen konnten. Patrick Thieken musste sich an Position 1 nur knapp gegen Lukas Brunkhorst (LK10) geschlagen geben. 

Beste Voraussetzungen also, um in den abschließenden Doppeln den entscheidenden Punkt zum Sieg einzufahren. Aber nachdem das zweite Friesoyther Doppel Grever/Meyer mit 6:2, 1:6 und 3:10 unterlag, mussten Thieken/Robbers zwingend gewinnen.

Beim Stand von 6:3 und 5:4 hatten die Friesoyther auch drei Matchbälle, konnten aber keinen nutzen und mussten anschließend in den Tiebreak. Auch dort vergaben sie einen weiteren Matchball. Der Satz ging mit 6:7 nach Bremen und im anschließenden Match-Tiebreak behielt wiederum Werder die Nerven und mit 10:6 die Oberhand. 

Friesoythe verpasste so einen möglichen Aufstieg als Zweitplatzierter und verbleibt damit in der Regionsliga. 

Die Abschlusstabelle und der Spielplan